Schweiz – KOLUMBIEN 0:2

26.06.1994, Stanford Stadium in San Francisco, 83.401 Zuschauer

Mit großen Erwartungen waren die Kolumbianer in die USA gereist, hatten sie in der Qualifikation doch Argentinien zweimal geschlagen und bei der Gruppenauslosung für das WM-Turnier Glück gehabt: Aus dem ersten Topf mit den Top-Teams und dem Gastgeber gab es mit den USA die am schwächsten einzuschätzende Mannschaft, und auch in Topf 2 und 3 lauerten stärkere Gegner als Rumänien und die Schweiz. Umso enttäuschender waren dann die Niederlagen in den ersten beiden Partien. Gegen Rumänien gab es ein 1:3, gegen die USA ein 1:2, eingeleitet durch ein Eigentor des kurz nach dem Turnier auf offener Straße erschossenen Andrés Escobar. Im letzten Gruppenspiel immerhin siegte Kolumbien gegen die Schweiz, Gaviria und Lozano trafen. Danach ging es enttäuscht als Gruppenletzter Richtung Heimat.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Schweiz – KOLUMBIEN 0:2

  1. Pingback: Brasilien – KOLUMBIEN 0:1 | Der wahre Weltmeister

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s