ENGLAND – Schweden 4:2

19.11.1947, Highbury in London, 44.282 Zuschauer

England ist erstmals seit 1939 wieder Weltmeister. Dreimal trifft Stan Mortensen, der Zeit seines Lebens einen Komplex mit sich trug. Der rührte daher, dass er im FA-Cup-Finale 1953 dreimal für Blackpool traf und damit nicht ganz unbeteiligt am 4:3-Erfolg über die Bolton Wanderers und das Spiel trotzdem als “Matthews Final” in die Geschichte einging. Von Mortensens ist deshalb die Anekdote überliefert, dass er von seiner Beerdigung befürchtete, sie wurde als “Matthews Funeral” historisch werden. Von diesem Spiel ist dann auch gesichert, dass Nils Liedholm teilnahm bei Schweden mitwirkte. Nach seiner Karriere versuchte der sein Glück als Winzer in Italien. Auf dieser Website prostet er den Nutzern freundlich zu.

Knapp ein Jahr übrigens später kehrten die Schweden nach London zurück und waren erfolgreicher als an diesem Novembertag – bei den Olympischen Spielen 1948 holten sie die Goldmedaille.

 

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s